Die 5 besten Lichtwecker im Vergleich

Welche sind die besten Lichtwecker?

Endlich sanft aufwachen - damit werben die relativ neuen Lichtwecker gern. Doch was ist dran an dem Versprechen? Kann ein Lichtwecker wirklich den klassischen Wecker ersetzen? Wacht man davon überhaupt auf? Und worauf ist beim Kauf zu achten? Unser Lichtweckervergleich hilft dir den für dich richtigen Wecker auszuwählen und berücksichtig dabei auch deine individuellen Vorlieben.


Die Funktionsweise eines Tageslichtweckers

Während normale Wecker zu einer voreingestellten Weckzeit einen (vorher eingestellten) lauten Ton von sich geben, ahmen sogenannte Lichtwecker den natürlichen Sonnenaufgang nach.
Auf das heller werdende Licht reagiert der Körper, indem er geringere Mengen des sogenannten Schlafhormons Melatonin ausschüttet. Dies unterstützt erwiesenermaßen die Aufwachphase.


Vorteile von Lichtweckern

Welche Vorteile haben Lichtwecker?

Lichtwecker unterbrechen den natürlichen Schlafrhythmus nicht plötzlich

Das sanft hellerwerdende Licht eines Lichtweckers vermindert die Melatoninausschüttung und bereitet den Körper so sanft auf das Aufwachen vor.
Im Gegensatz zu konventionellen Weckern wird man nicht plötzlich aus einer Tiefschlafphase gerissen, sondern durch das heller werdende Licht langsam aufgeweckt.

Verhindern durch helles Licht Wiedereinschlafen/Verschlafen

Ist man erst einmal wach, verhindert das helle Licht das Wiedereinschlafen und verhilft zu einem wachen Start in den Tag.

Sanfte Naturklänge statt schriller Weckertöne

Statt plötzlicher schriller Wecktone wecken Lichtwecker oft mit Naturgeräuschen. Bei einigen Modellen werden diese sogar langsam Lauter, bis sie sich schließlich nicht mehr ignorieren lassen.


Wie findest du den richtigen Lichtwecker für deine Bedürfnisse?

Alle Lichtwecker arbeiten natürlich erst einmal nach dem gleichen Prinzip: Das Licht der Leuchte wird langsam heller und simuliert einen Sonnenaufgang. Bei den Zusatzfunktionen unterscheiden sich die Wecker jedoch zum Teil erheblich.

Welche dieser Zusatzfunktionen du benötigst, hängt vor allem von denen persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Wirst du gern mit Musik geweckt? Dann ist die Radio-Funktion oder die Möglichkeit dein Handy über Bluetooth mit dem Lichtwecker zu verbinden etwas für dich.
Stehst du auf Naturtöne? Dann achte darauf, dass dein Modell möglichst viele Naturklänge zur Auswahl anbietet.


Welche Unterschiede gibt es zwischen den Lichtweckern?

Lichtwecker gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Gute Lichtwecker bringen jedoch einige Funktionen mit, die dir erlauben, das Aufwachen individuell anzupassen.

1

Lichtstärke und Lichtfarbe

Die Lichtstärke sollte beim Kauf eines Lichtweckers in etwa 300 Lux betragen um sicherzustellen, dass der Lichtwecker auch vom Körper wahrgenommen wird.

Einige Lichtwecker arbeiten mit verschiedenen Lichtfarben. So soll ein rotes Licht morgens den Sonnenaufgang besser nachahmen als ein Licht, das einfach immer heller wird.

2

Möglichkeit den Wecker gleichzeitig als Nachttisch-/Leselampe zu nutzen

Im Idealfall besteht die Möglichkeit, das Leuchtmittel des Weckers zu dimmen. So lässt er sich gleichzeitig als Nachttisch- oder Leselampe nutzen.

3

Leuchtmittel

Die meisten Lichtwecker besitzen entweder eine fest eingebaute LED-Leuchte, oder eine Halogenlampe. Es ist zwar von Vorteil, wenn sich die Leuchte bei Bedarf austauschen lässt, allerdings ist dies bei LED-Leuchten nicht mehr so bedeutend, LED-Leuchten eine weitaus längere Lebensdauer als konventionelle Leuchtmittel besitzen.

4

Aufwachzeitraum

Gute Geräte sind in der Lage, das Zeitintervall der Aufwachphase flexibel einzustellen. Empfindliche Schläfer, die eventuell schon beim ersten Lichtstrahl wach werden, können das Intervall verkürzen um nicht unnötig lang vor den Weckgeräuschen wach zu werden. Möchtest du lieber sanft geweckt werden? Dann verlängere das Aufwachintervall einfach entsprechend deinen Bedürfnissen.

5

Einstellbare Klänge

Je nach Modell bieten Lichtwecker verschiedene Naturgeräusche als Weckton an. Die Wecker unterscheiden sich sowohl bei der Anzahl, als auch bei der Art der verfügbaren Geräusche.

6

Möglichkeit Radio zum Wecken zu verwenden

Viele Lichtwecker verfügen über ein eingebautes Radio, das häufig ebenfalls als Weckton genutzt werden kann. Wenn du früh morgens mit Naturgeräuschen noch nichts anfangen kannst und lieber von Nachrichten oder deiner Lieblingsmusik geweckt wirst, solltest du darauf achten, dass der von dir ausgewählte Lichtwecker ein integriertes Radio besitzt.

7

Sonnenuntergangssimulation

Gute Lichtwecker bieten zusätzlich zur Sonnenaufgangsfunktion auch eine Sonnenuntergangsfunktion an, die dich beim Einschlafen unterstützen kann. Dabei geht das Licht langsam aus und verändert seine Farbe ggf. genau umgekehrt, also von weiß nach rötlich.

8

Lademöglichkeit für Smartphones

Manche Lichtwecker sind mit USB-Schnittstellen ausgestattet, an denen sich kleinere Elektrogeräte, wie beispielsweise ein Smartphone, laden lassen. Nimmst du dein Smartphone normalerweise mit ins Schlafzimmer? Oder liest du viel auf eReadern oder deinem iPad? Dann kann diese Funktion für dich Sinn machen. Haben Handys in deinem Schlafzimmer aber ohnehin nichts zu suchen, kannst du auf diese Funktion beruhigt verzichten.

9

Schutzfunktion bei Stromausfall

Einige Lichtwecker haben eine eingebaute Schutzfunktion bei Stromausfällen. Die voreingestellten Weckdaten werden dann weiterhin gespeichert. So verschläfst du nicht, selbst wenn nachts der Strom einmal ausfällt. Diese Schutzfunktion funktioniert in der Regel für bis zu 12 Stunden und deckt damit die durchschnittliche Schlafzeit der meisten Personen gut ab.



Kann ein Lichtwecker einen konventionellen Wecker ersetzen?

Lichtwecker sind genauso geeignet Personen zu einem voreingestellten Zeitpunkt zu Wecken wie konventionelle Wecker. Lediglich die Bedienung kann zu Anfang etwas komplizierter sein.
Bei vielen Geräten stellt man die Uhrzeit ein zu der die volle Lichtstärke erreicht ist und der Weckton beginnt. Bei anderen wiederum stellt man die Dauer des Weckzeitraums (also z. B. 30 min) ein ergänzt diese Angabe mit dem Beginn der Sonnenaufgangssimulation. Dann muss man den Wecker beispielsweise auf eine halbe Stunde vor der gewünschten Weckzeit einstellen.


1. Philips HF3520/01 Lichtwecker

Philips HF352001 Lichtwecker

Der Philips Lichtwecker besitzt eine Lichtintensität von 300 Lux und eine farbige Sonnenaufgangssimulation (von Rot über Orange zu Gelb). Die Dauer der Simulation ist von 20-40 Minuten einstellbar. Es sind 20 Helligkeitsstufen und fünf Naturgeräusche verfügbar um das Wake-up Light individuell an die eigenen Licht- und Geräuschsensibilität anzupassen.

Der Lichtwecker verfügt zudem über ein UKW-Radio und eine Snooze-Funktion. Es sind zwei Weckzeiten einstellbar und die Helligkeit des Displays wird automatisch an die Umgebungshelligkeit angepasst, damit das Display das Schlafzimmer nachts nicht unnötig aufhellt.
Das Philips Wake-up Light ist aktuell der einzige Lichtwecker mit wissenschaftlich geprüfter Funktion. Umfassende klinische Studien haben die Wirkung des Weckers auf den Aufwachvorgang belegen können.

Pro

  • Farbige Sonnenaufgangssimulation (Dauer einstellbar auf 20-40 min)
  • Sonnenuntergangssimulation
  • 20 Helligkeitsstufen (Max. 300 Lux)
  • Fünf natürliche Geräusche
  • Leselampe
  • UKW-Radio
  • Snooze-Funktion (9 min)
  • 2 Weckzeiten einstellbar
  • Display-Helligkeit dimmt automatisch
  • Wirksamkeit klinisch erwiesen

Contra

  • keine Stromausfallsicherung
  • Leuchtmittel (LED) kann nicht ausgetauscht werden
  • keine Musik von Smartphone/iPod
  • keine Ladefunktion für Smartphone/iPod/iPad

Hier gelangst du zu einem ausführlichem Youtube Testbericht >>


2. Lumie Bodyclock ACTIVE 250 Lichtwecker

Lumie Bodyclock ACTIVE 250 Lichtwecker

Der Lichtwecker von Lumie verfügt ebenfalls über eine Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangssimulation, allerdings verändert sich hierbei nicht die Lichtfarbe, sondern nur deren Intensität. Mit den Naturgeräuschen Vogelgezwitscher und Hahnenschrei zur Sonnenaufgangssimulation und sanftem Meeresrauschen zur Sonnenuntergangsfunktion stehen nicht ganz so viele Geräusche wie bei anderen Lichtweckern zur Verfügung.

Die Klassiker findet man jedoch auch bei diesem Modell. Außerdem verfügt der Wecker über ein UKW-Radio mit digitaler Senderwahl, eine Nachtlicht- und eine Schlummerfunktion und über einen Sicherheitsspeicher bei Stromausfall. Einzigartig ist die Sicherheitseinstellung, die das Licht zu einer beliebigen Zeit einschaltet, auch wenn niemand zu Hause ist.
Der Lichtwecker ist dimmbar und lässt sich auch als Nachttischlampe verwenden.

Pro

  • Sonnenaufgangssimulation
  • Sonnenuntergangssimulation
  • Dimmbares Licht zu Verwendung als Nachttischlampe
  • Drei natürliche Geräusche
  • UKW-Radio mit digitaler Senderwahl
  • Snooze-Funktion
  • Nachtlichtfunktion
  • Sicherheitseinstellung (die Licht einschaltet auch wenn niemand zu Hause ist)
  • Sicherheitsspeicher bei Stromausfall
  • zusätzlicher Weckton

Contra

  • Halogenlampe
  • keine Musik von Smartphone/iPhone
  • kleine Ladefunktion für Smartphone/iPod/iPad

3. Medisana WL 450 Lichtwecker

Medisana WL 450 Lichtwecker


Der Lichtwecker von Medisana besitzt zwar eine Sonnenaufgangs- jedoch keine Sonnenuntergangssimulation. Dafür lassen sich acht natürliche Geräusche einstellen, die sich in der Lautstärke langsam steigern. Musikfans kommen hier auf ihre Kosten, denn zusätzlich zum integrierten Radio verfügt der Lichtwecker über einen Anschluss für MP3-Player.

Mit einer Snooze und einer Zizz-Taste lassen sich Extratimer für den Alarm einstellen. Das große Display lässt sich manuell Dimmen (2 Stufen). Der weiteren sind zwei Weckzeiten einstellbar. Ungewöhnlich und vielleicht auch nicht immer notwendig ist das Wellnesslicht mit Farbwechselfunktion und 7 verschiedenen Farben. Positiv fällt die leise und energiesparende LED-Beleuchtung auf.

Pro

  • Sonnenaufgangssimulation
  • 8 natürliche Geräusche mit zunehmender Lautstärke
  • Licht mit Farbwechsel (bis zu 7 Farben)
  • Integriertes Radio
  • Anschluss für MP3-Player
  • Snooze-Funktion + Zizz-Taste (für Extraalarm nach 15 bis 90 min.)
  • 2 Weckzeiten einstellbar
  • LED-Beleuchtung

Contra

  • keine Sonnenuntergangssimulation
  • kein Sicherheitsspeicher bei Stromausfall
  • kleine Ladefunktion für Smartphone/iPod/iPad

4. SDigital Q-27 LightYear Lichtwecker

SDigital Q-27 Lichtwecker

Der Lichtwecker von Digital verfügt ebenfalls nur über eine einfarbige Sonnenaufgangssimulation. Farbwechsel und Sonnenuntergang lassen sich nicht einstellen, eine Dimmfunktion, um den Wecker auch als Nachttischlampe zu nutzen ist jedoch vorhanden. Auch das Display der Lichtweckers lässt sich in drei Stufen dimmen.

Der Wecker besitzt eine Bluetooth-Streaming-Funktion, mit der sich kabellos die Lieblingsmusik von kompatiblen Bluetoothgeräten (Smartphone, Tablets, Notebooks usw.) streamen lässt. Außerdem stehen zwei USB-Anschlüsse mit Ladefunktion (1x1000mA, 1x500mA) zur Verfügung. So lassen sich nachts Smartphones, Tablets oder eReader bequem Laden.

Der Lichtwecker besitzt auch einen Sicherheitsspeicher bei Stromausfall für bis zu 12 Stunden.
Das Retrodesign dieses Weckers hebt sich von anderen Lichtweckern deutlich ab. Die Glühlampe des Weckers besteht aus weichem Silikon.

Pro

  • Sonnenaufgangssimulation
  • Radiowecker (FM-PLL-Radio)
  • dimmbares Licht
  • großes, dimmbares, LED-Display
  • Bluetooth-Streaming-Funktion
  • 2 USB-Anschlüsse mit Ladefunktion
  • AUX-Eingang zum Anschluss weiterer Audio-Geräte
  • 3 natürliche Weckgeräusche
  • Sicherheitsspeicher bei Stromausfall
  • Induviduelles Design mit Glühlampe aus weichem Silikon

Contra

  • keine Sonnenuntergangssimulation
  • keine farbige Simulation

5. Withings Aura Alarm Clock Lichtwecker

Withings Aura Lichtwecker

Der Lichtwecker von Withings ahmt den Sonnenaufgang mit blauem und den Sonnenuntergang mit rotem Licht nach und soll so die Melatoninproduktion am Morgen unterdrücken und am Abend fördern. Auch dieses Display dimmt nachts automatisch die Helligkeit und soll so für ungestörten Schlaf sorgen.


Außerdem verfüg der Lichtwecker über USB-Anschlüsse mit Ladestation und ein Web-Radio. Naturgeräusche sind nur über einen kostenpflichtigen Spotify premium account möglich.


Einzigartig sind dagegen die Sensoren für Raumtemperatur, Geräuschpegel und Helligkeit.
Der Lichtwecker lässt sich mit Zusätzlichem Equipment zur Schlafstation ausbauen, die mithilfe eines Armbandes Schlafdauer, Schlafphasen- und Unterbrechungen, Einschlafzeit und Herzfrequenz überwacht.

Pro

  • Sonnenaufgangssimulation mit blauem Licht
  • Sonnenuntergangssimulation mit rotem Licht
  • mehrfarbige LED-Leutchten
  • Web-Radio
  • USB-Anschlüsse mit Ladefunktion
  • Sensoren für Raumtemperatur, Geräuschpegel und Helligkeit
  • Display dimmt automatisch
  • Zubehör (Schlafsensor) erhältlich
  • Notstromversorgung bei einem Stromausfall

Contra

  • Musik über kostenpflichtigen Spotify premium account
  • Keine Naturgeräusche vorhanden

Mein Fazit


Der Sieger unseres Lichtweckervergleichs ist das Wake-up Light von Phillips. Die Individuellen Einstellungsmöglichkeiten der Lichtintensität sowie die farbige und sanfte Sonnenaufgangssimulation haben uns überzeugt.


Das Gerät ist besonders vielseitig und bietet mit seiner Snooze-Funktion, seinem UKW-Radio und 5 Naturgeräuschen alle wichtigen Einstellmöglichkeiten um schonend aufzuwachen. Zudem lassen sich zwei verschiedene Weckzeiten einstellen.


Der Wecker bietet außerdem auch eine Sonnenuntergangsfunktion, die das Funktionsspektrum sinnvoll ergänzt.
Die energiesparende und leise LED-Technik eignet sich bei Weckern besonders gut.


Der Lichtwecker von Phillips ist besonders für Personen geeignet, die bei Weckern auf überflüssigen Schnickschnack gerne verzichten. Das moderne Design fügt sich harmonisch in die meisten Schlafzimmer ein, ohne dabei besonders viel Platz einzunehmen.

Sebastian
 

Ich möchte dir dabei helfen gesünder zu werden. Daher werde ich regelmäßig Beitrage zum Theme Gesundheit veröffentlichen.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: